Wie sieht eine gute Landingpage aus?

SEO

Wie sollte eine gute Landingpage für Google Ads aussehen?
Heute haben wir einen weiteren Beitrag aus der Rubrik „nützliche Google Ads Tipps“ für Euch.
Die Landingpage spielt eine große Rolle bei Google Ads und kann Euch dabei helfen, einen besseren Qualitätsfaktor im Google Ads Konto und mehr Kontakte über Eure Seite zu bekommen. Wir als Online Marketing Agentur, wollen Euch in diesem Blogbeitrag kurz erklären, wie eine gute Landingpage oder Zielseite aussehen sollte und wie Ihr sie am besten optimieren könnt!

Was ist eine Landingpage?
Eine Landingpage ist die Website, die potenzielle Kunden durch das Klicken von Werbeanzeigen oder die Verwendung einer Suchmaschine angezeigt wird. Sie sollte die Nutzer zu einer bestimmten Handlung anregen und deshalb spezifisch und zielgruppenorientiert aufgebaut sein. Die Landingpage ist also ein wichtiges Tool im Online-Marketing und kann richtig eingesetzt nicht nur Eure Conversions erhöhen, sondern Euch auch Geld im Google Ads-System sparen.
Was muss auf einer guten Landingpage zu finden sein?
Da eine gute Landingpage genau auf die jeweilige Zielgruppe optimiert werden muss, sollte das Design und die Gestaltung auch Produktspezifisch sein. Es gibt aber einige Aspekte, die für jede Landingpage bei Google Ads beachtet werden sollten:
1. Ein einfacher Aufbau: Alle wichtigen Produkt- und Unternehmensinformationen sollten sofort erkennbar und übersichtlich dargestellt werden. Eine hohe Verständlichkeit, kurze Sätze und sinnvolle Zwischenüberschriften, machen es dem Kunden einfacher und verleiten ihn somit eher zu der gewünschten Handlung.
2. Anpassung an die Anzeige: Es ist sehr wichtig, dass die Landingpage zu der jeweiligen Anzeige passt. Versprechen die in der Anzeige gemacht werden, müssen auf der Landingpage eingehalten werden und auch das Design der Anzeige sollte mit dem der Landingpage zusammenpassen. Ihr könnt hier zum Beispiel Keywords aus der Anzeige wiederverwenden, damit der Kunde weiß das er auf der richtigen Seite gelandet ist.
3. Visuelle Reize: Die meisten Menschen werden von Bildern und Videos eher angesprochen, als von langen Texten. Eine Verwendung dieser Medien kann also von Vorteil sein.
4. Gebt wichtige Produktinformationen wieder: Vor allem die Vorteile des zubewerbenden Produktes sollten gut sichtbar sein. Überzeugt den Kunden davon, dass Euer Produkt genau das ist wonach er gesucht hat!
5. Call-to-action: Dem Kunden sollte es so einfach wie möglich gemacht werden Euch zu kontaktieren. Geht es beispielsweise um den Kauf eines Produktes, sollte auf der Landingpage ein dementsprechender Button oder ähnliches zu finden sein. Erleichtert Euren Kunden auch die Kontaktaufnahme durch ein passendes Kontaktformular oder die Omnipräsenz Eurer Telefonnummer.
6. Trust-Elemente: Verwendet auf Eurer Landingpage unter anderem Güte-Siegel oder Kundenbewertungen. Diese geben Eurem Unternehmen mehr Seriosität und sorgen für ein höheres Vertrauen der Kunden.
7. Mobilfähigkeit und kurze Ladezeiten: Viele Kunden verwenden Ihr mobiles Gerät zum Surfen im Internet. Eine Seite, die nicht für ein solches Format optimiert ist, wird schnell wieder geschlossen Auch eine zu lange Ladezeit führt bei vielen Nutzern zum Verlassen der Landingpage.
8. Nutzt Analysemöglichkeiten: Durch Tools wie beispielsweise Google Analytics könnt Ihr die Klicks auf Eurer Landingpage analysieren. Die Information darüber, wie viele Kunden auf Eure Landingpage klicken und wie lange sie sich darauf aufhalten kann Euch dabei helfen die Seite noch weiter zu optimieren oder neue Konzepte zu testen.
Letztlich gibt es auch einige Dinge, die Ihr unbedingt vermeiden solltet, wenn Ihr eine erfolgreiche Landingpage für Google Ads erstellen wollt:
1. Links oder ein Navigationsmenü: Der Besucher sollte keine Möglichkeit haben, die Website zu verlassen. Es macht also Sinn, die Landingpage getrennt von der allgemeinen Website zu positionieren.
2. Social Media Buttons: Diese lenken nur vom eigentlichen Ziel der Seite ab und bieten dem Kunden die Option die Seite wieder zu verlassen.
3. Überflüssige Produktinformationen: Die Informationen auf der Landingpage sollten kurz und prägnant sein. Unnötige Verwirrung durch zu viel Text verleitet zum Verlassen der Seite.

Wir hoffen dieser Artikel hilft Euch beim Erstellen oder Überarbeiten Eurer Landingpages für Google Ads. Solltet Ihr noch weitere Fragen haben oder das Erstellen doch lieber den Profis überlassen, meldet Euch bei uns. Wir sind Eure Online-Marketing Agentur aus Berlin und helfen Euch immer gerne weiter!

  by Alexandra Buckard |  Februar 4, 2019 |   Allgemein |   Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.